Samstag, Juni 24, 2017

LogoKFV               Die Feuerwehren im Kreis Siegen-Wittgenstein

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Schneelastbefreiung keine originäre Aufgabe für die Feuerwehr

 

Tipps und praktische Hinweise für Feuerwehreinsatz in Gefährdungslage

Berlin – „Die Schneeräumung ist keine originäre Aufgabe der Feuerwehr – um so wichtiger ist es, bei einer konkreten Gefährdungslage um die besonderen Gefahren zu wissen“, erläutert Hartmut Ziebs, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), den Hintergrund der Fachempfehlung „Schneelastmessung und Schneeräumung“ des DFV. 

Hohe Schneelasten auf Dächern können die Statik eines Gebäudes gefährden. Das Betreten eines Daches durch Einsatzkräfte ohne Sicherung und ohne ausreichende Bauwerkskenntnisse birgt Gefahren, die vermieden werden müssen. Die Fachempfehlung „Schneelastmessung und Schneeräumung“ des Deutschen Feuerwehrverbandes bietet eine Handlungsempfehlung für derartige Einsatzlagen. Sie kann jedoch nur als erste Orientierungshilfe angesehen werden und entbindet die Einsatzleitung selbstverständlich nicht von der individuellen Lagebeurteilung.

Die Veröffentlichung beschreibt die Messung der Schneelast und die möglichen Konsequenzen sowie Grundsätze bei der Räumung eines mit Schnee belasteten Daches. Eine Checkliste fasst die Tipps und Erkenntnisse praxisgerecht zusammen. Die Fachempfehlung wurde durch Dipl.-Ing. Holger Hohage, THW Witten, und Dipl.-Ing. Christian Sting, Feuerwehr Kreis Siegen-Wittgenstein, in enger Abstimmung mit den Fachbereichen „Einsatz, Löschmittel und Umweltschutz“ sowie „Ausbildung“ des Deutschen Feuerwehrverbandes erstellt. Sie steht im Internet unter.

 

Download Fachempfehlung

 

Quelle Deutscher Feuerwehrverband