Samstag, Oktober 21, 2017

LogoKFV               Die Feuerwehren im Kreis Siegen-Wittgenstein

ABC Weiterbildung in Bad Laasphe

 

 

Der Umgang mit gefährlichen Stoffen und Gütern setzt ein hohes Maß an Fachwissen und praktischen Fertigkeiten voraus.

Feuerwehrfrauen und –männer die bei Einsätzen mit Gefahrgut eingesetzt werden, müssen regelmäßig geschult und weiter gebildet werden.

Aus diesem Grund wurde am vergangenen Samstag wurde das ABC-Personal aller Standorte der Feuerwehrwehr Bad Laasphe im Rahmen eines

Dekontaminationspraktikums weitergebildet.

Hauptaugenmerk lag hierbei darauf einen Dekontaminationsplatz aufzubauen und zu betreiben.

Bei Einsätzen mit Gefahrgut muss immer damit gerechnet werden, das Personal im Gefahrenbereich mit diesen Stoffen in Berührung kommt und sie,

bzw. die besondere Schutzkleidung, dauerhaft kontaminiert wird.

Die Aufgabe des Personals das den Dekontaminationsplatz betreibt, ist es die kontaminierten Einsatzkräfte vor Verlassen des Gefahrenbereichs

zu reinigen und mit geeigneten Verfahren dafür zu sorgen, dass die Feuerwehrleute ihre Schutzkleidung gefahrlos ausziehen können.

Unter Leitung von Brandinspektor Isidro Prieto gab es zuerst eine theoretische Einweisung in die Vorgehensweise bei Gefahrguteinsätzen.

Im weiteren Verlauf des Vormittags wurde ein Dekontaminationsplatz aufgebaut und die einzelnen Bereiche erklärt.

Anschließend galt es Kameraden nach einem simulierten Einsatz zu dekontaminieren.

Immer wieder wurde der Aufbau und der Ablauf der Dekontamination unterbrochen um wichtige Details zu erklären und Optimierungen einfließen zu lassen.

Am Ende der Ausbildung waren sich alle Teilnehmer einig, wieder einiges gelernt und schon vorhandenes Wissen aufgefrischt zu haben.

 

IMG 20150815 WA0017

 

20150815 110823