Samstag, Dezember 16, 2017

LogoKFV               Die Feuerwehren im Kreis Siegen-Wittgenstein

Nach schwerem Unwetter Einsatz für unsere Feuerwehren in Essen und Mülheim

 

 

Statusmeldung 17.06.2014 15.57 Uhr

Unsere Einsatzkräfte sind seit heute 8.00 Uhr wieder in Mülheim tätig. Zu Einsatzbeginn waren noch insgesamt ca. 300 Schadenorte abzuarbeiten.

Diese haben sich bis gerade auf ca. die Hälfte reduziert. Der heutige Tag soll gegen 18.00 Uhr sein Einsatzende finden.

Natürlich hier auch noch ein paar Bilder ( in der Galerie stehen noch mehr zur Verfügung.

 

==========================================================================================

Statusmeldung 17.06.2014 17:39 Uhr

Wir arbeiten dann mal weiter:

Morgen um 6.00 Uhr geht es für nachstehende Fahrzeuge Richtung Mülheim a.d.Ruhr

- LF 16 TS Aue inkl. Personal aus verschiedenen Einheiten
- LF 16 TS Hain inkl. Personal aus dem Zug 6
- Kdow Hain mit der Bereitschaftsführung
- DLK Kreuztal
- DLK Netphen

Diese Kräfte bleiben bis Donnerstag Abend in Mülheim. Am Freitag Morgen wird nochmals ein Wechsel vorgenommen.

Aus ganz NRW sind insgesamt 14 Drehleitern und 11 andere Fahrzeuge morgen auf dem Weg nach Mülheim
 

 

 

=============================================================================================

Nichts ist so alt wie die Letzte Meldung bei Feuerwehr`s wir machen also weiter :

Statusmeldung  16.06.2014 18.22 Uhr

Von Mittwoch bis Samstag fährt das LF 16 TS und der KdoW der LG Hain, 2 DLK aus dem Kreisgebiet und eine Staffel aus dem Zug 6 der FW Siegen nach Mülheim a.d. Ruhr.

Eine Führungskraft der Bereitschaftsführung begleitet ebenfalls die Einsatzkräfte.

==================================================================================

Statusmeldung 16.06.2014 16.06 Uhr

Die Besatzung der DL Eiserfeld macht jetzt Feierabend und kommt ins schöne Siegerland zurück. Vielleicht folgt morgen nochmal ein Einsatz in Mülheim a.D. Ruhr.
Kommt gut Heim

 

==================================================================================

 

 Statusmeldung 15.06.2014 17:47

Die Drehleiter Geisweid und Bad Laasphe sind am Heimweg. Vielen Dank für Eure Arbeit und guten Heimweg.
Freudenberg und Kreuztal und Neunkirchen bleiben noch ca. 2 Stunden vor Ort und treten dann auch die Heimreise an.
Morgen früh fahren die Kameraden aus Eiserfeld nach Mülheim a.D. Ruhr.

 ==================================================================================

Statusmeldung 14.06.2014 15.08 Uhr

Die Kaneraden der DL Wilnsdorf beenden gleich ihren zweitägigen Einsatz in Mülheim a.d. Ruhr und kommen ins Siegerland zurück. 
Danke für Euren Einsatz und kommt gut nach Hause 

==================================================================================

Statusmeldung 14.06.2014 8.30 Uhr

Eintreffen BR Essen.
Die Kameraden haben soeben gefrühstückt und sind zum Teil schon im Einsatz.

Somit sind heute mit der DL Wilnsdorf die in Mühlheim ist 6 Drehleitern im Einsatz.Die im Kreis verbliebenen Drehleitern sichern den Grundschutz.

 ====================================================================================

 

 Presse-Info VdF zur Pressekonferenz am 13.06.2014, 10.30 Uhr, Wuppertal 

Interview-Partner: 

 Ulrich Bogdahn, Direktor der Feuerwehr Essen, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Leiter der Berufsfeuerwehren in Nordrhein-Westfalen (AGBF NRW) 

 Bernd Schneider, Kreisbrandmeister des Kreises Siegen-Wittgenstein, Stellv. Vorsitzender des Verbandes der Feuerwehren in NRW (VdF NRW) 

 Hartmut Ziebs, Bezirksbrandmeister der Bezirksregierung Arnsberg, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) 

 

Einsatzlage: 

 Bisher ca. 23.000 Einsätze landesweit 

 Ca. 18.000 Einsatzkräfte, davon mehr als 16.000 Feuerwehrleute 

 In NRW gibt es mehr als 90.000 Einsatzkräfte der Feuerwehren, davon ca. 80.000 ehrenamtlich; bei weiterem Bedarf stehen also noch genügend „frische“ Feuerwehr-Einsatzkräfte zur Verfügung, um überörtliche Hilfe zu leisten. 

 Grenzen der Einsatzmöglichkeiten entstehen nicht in erster Linie personell, sondern bei der Zahl technischer Einsatzmittel, zum Beispiel Drehleitern. 

 

Bewertung des Verlaufs der überörtlichen Hilfe: 

 Das System der landesweit vorgeplanten überörtlichen Hilfe hat sich wieder einmal bewährt, ähnlich wie bei den Elbe-Hochwasser-Einsätzen 2013. 

 Bei Bedarf können schnell und zielgerichtet landesweit vorgeplante Einheiten alarmiert und eingesetzt werden. Nur gut die Hälfte dieser Einheiten ist in dieser Woche bisher eingesetzt worden. 

 Alle angeforderten Bereitschaften wurden auch eingesetzt. 

 Feuerwehren sind Einrichtungen der Städte und Gemeinden zur kommunalen Gefahrenabwehr. Das System der landesweit vorgeplanten überörtlichen Hilfe ersetzt das Kommunalprinzip, wenn Einsatzlagen überörtliche Unterstützung erforderlich machen. Dieses Solidaritätsprinzip wurde seit 2000 stetig ausgebaut und auch eingesetzt. Es ist zielführend und erfolgreich. 

 Ohne dieses Prinzip der landesweit gegenseitigen Unterstützung wären die Einsatzlagen in einigen Städten bei weitem nicht so beherrschbar gewesen. 

 Bei Extrembedarf können noch weitere Einheiten aus anderen Bundesländern angefordert werden –

analog zum Einsatz von NRW-Feuerwehren im Elbe-Hochwasser 2013. 

 

 ========================================================================================

Statusmeldung 13.06.2014 12.30 Uhr

Wir bleiben auch am Wochenende weiter mit unseren Hubrettungsfahrzeugen im Einsatz.
Die Drehleiter aus Geisweid bleibt vor Ort in Essen und erhält morgen neues Personal. Die Drehleitern aus Bad Laasphe,Kreuztal,Freudenberg,

Neunkirchen fahren morgen ebenfalls nach Essen um die Kameraden vor Ort zu unterstützen.

 

====================================================================

 

Statusmeldung 12.06.2014 17.46 Uhr

Es sind immer noch Kameraden aus dem Kreisgebiet im Einsatz.
Heute Abend wird nochmals ein Personalwechsel durchgeführt.

Die Drehleitern aus Siegen,Hilchenbach und Netphen, sowie der Telekopmast aus Erndtebrück bleiben in Essen

und werden gleich abgelöst. Die Drehleiter aus Burbach kommt heute Nacht zurück. Die Wilnsdorfer Kameraden fahren mit ihrer DL nach Mülheim a.D.Ruhr 

 

=====================================================================

Statusmeldung 11.06.2014 18.20 Uhr

Die letzte Gruppe der Wald-und Holz Bereitschaft aus Arnsberg (Drehleiter Geisweid) ist immer noch am arbeiten.

Aber auch Daniel,Christian und Basti, werden nacher durch neue Einsatzkräfte aus Geisweid abgelöst. Haltet durch 

 =======================================================================

Statusmeldung 11.06.2014 11.31 Uhr Einsatzende

Die Kameraden verlassen zugweise die Stadt Essen und machen sich auf den Heimweg.
Vielen Dank an alle Helfer aus SI/OE/HSK und kommt gut nach Hause.

=====================================================================================

11.06.2014 9.15 Uhr

Statusmeldung 1. ÜÖH des RB Arnsberg

 

Von 243 übergebenen Einsätzen durch die Feuerwehr Essen wurden bis heute morgen 90 Stück abgearbeitet.

Bei den 243 Einsätzen handelt es sich nicht um einzelne Einsätze „ Baum auf Straße, sondern um nahezu komplette Straßenzüge.

Gegen 2.00 Uhr heute Nacht, musste die Zeltstadt im Bereitstellungsraum aufgrund einer Unwetterwarnung aufgelöst werden.

Die Kameraden wurden dann in der Feuerwache, Eiserne Hand 45, untergebracht. Seit 6.00 Uhr sind alle wieder im Einsatz.

Gegen 11.00 erfolgt die Ablösung der Kameraden durch Bereitschaften aus Kön, Düren und Euskirchen.

Bis zum Ende der Woche bleiben alle Schulen in Essen geschlossen.

======================================================================================

 10.06.2014 22.00 Uhr

Statusmeldung 1. ÜÖH des RB Arnsberg

 

Meldung aus Essen der 1. ÜÖH

Von 1650 Einsätzen waren um 20:00 Uhr ca. 600 abgearbeitet.

Wir werden hier übernachten und mit einem Teil der Mannschaft auch nachts durcharbeiten.

Morgen früh gibt's eine neue Lagebesprechung bei der auch festgelegt wird ob wir gegen Mittag durch eine andere Bereitschaft abgelöst

werden oder der Einsatz für uns bzw. die Überörtliche Hilfe dann beendet ist.

=======================================================================================

 

 

 

 

 

 

 

{becssg}Berichte/2014/Essen{/becssg}