Freitag, August 18, 2017

LogoKFV               Die Feuerwehren im Kreis Siegen-Wittgenstein

 Zwei Brände in Erndtebrück Zinse 

Erndtebrück-Zinse. Den Silvesterabend hatten sich die Feuerwehrkameraden aus Erndtebrück sicher anders vorgestellt.
Ein Kaminbrand weitete sich am letzten Abend des Jahres 2014 in einem Wohnhaus im Ortsteil Zinse bis in die Dachkonstruktion aus.
Um 18.25 Uhr war der Zug 1 zu diesem Einsatz alarmiert worden. Vor Ort  wurde festgestellt, dass sich Glutnester bereits hinter
die Holzverkleidung und in die Dachkonstruktion gefressen hatten.
Es wurde im Zug 1 und 3 nachalarmiert. Alarmierte wurden auch der Erndtebrücker Rettungsdienst sowie die ehrenamtlichen
Kräfte des Malteser Hilfsdienstes Bad Laasphe.
Die Feuerwehr musste sowohl die innere Holzkonstruktion als auch das Dach öffnen, um an die Glutnester zu gelangen.
Am Ende des vierstündigen Einsatzes waren 28 Atemluftflaschen geleert. Das Haus war unbewohnbar. Ein Dachdecker rückte noch in der
Nacht an, um notwendige Sicherungsmaßnahmen vorzunehmen.
Ein zweiter Einsatz in Zinse folgte am 17. Januar, als der Motor einer Wasseraufbereitungsanlage in einem Wohnhaus in Brand geraten war.
Die Folge war eine starke Rauchentwicklung innerhalb des Kellers. Das Feuer wurde rasch mit einem CO2-Löscher eingedämmt, unter Atemschutz überprüften
andere Kameraden die Räume im Gebäude.
 
 
 
 
 
 
Text und Fotos : Peter Schneider, Erndtebrück